Sponsoren

Das Bläserkollegium Dresden e.V. (BKD) finanziert die künstlerische Anleitung seiner Besetzungen sowie die Anschaffung von Noten und Instrumenten einschließlich Zubehör in erster Linie aus seinen Mitgliedsbeiträgen.
Diese Eigenmittel reichen aber für eine kontinuierliche künstlerische Weiterentwicklung des Ensembles nicht aus.
Aus diesem Grund ist das BKD als eigenständiger gemeinnütziger eingetragener Verein auf die Mithilfe von Sponsoren und Spendern angewiesen.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden hat bei ihrer Neugründung im Jahr 1992 das Bläserkollegium Dresden als Hochschulorchester von der gleichzeitig aufgelösten Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" übernommen und somit durch die Bereitstellung der Probenräume im Seminargebäude seinen Fortbestand gewährleistet.
Seither trägt das BKD im Untertitel seines Namens die Bezeichnung "Bläser-Kammermusikvereinigung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden".

Für seine jährlichen 2 bis 4 Projektkonzerte innerhalb der vom Landesverband Sächsischer Liebhaberorchester e.V. (LSLO) im Jahr 1994 initiierten landesweiten Konzertreihe "Sächsische Liebhaberorchester" wurde das Bläserkollegium Dresden bisher überwiegend aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst bzw. seit 2005 von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert.

Da allerdings jede staatliche Projektförderung neben dem obligatorischen Eigenanteil des Antragstellers auch einen Nachweis über "Zuwendungen Dritter" voraussetzt, sind wir für die Realisierung unserer öffentlichen Konzerte auf das Engagement von Sponsoren und Spendern angewiesen.

Wir wenden uns deshalb mit der Bitte an alle musikinteressierten Firmen, Geschäftsleute und Einzelpersonen, uns diesbezüglich mit Sponsoring oder Spenden zu unterstützen.

Sponsoren und Förderern bieten wir u. a. folgende Werbemöglichkeiten:

Das BKD ist als eingetragener gemeinnütziger Verein berechtigt, selbst Spendenquittungen auszustellen.

Für ein persönliches Gespräch zur Abstimmung einer konkreten Sponsoring-Vereinbarung stehen Ihnen die Vorstandsmitglieder gern zur Verfügung.

 

- Stand: 18.10.2010 -